Der Spre­cher­rat von VENROB hat die Ergeb­nisse des Work­shops „Wie geht es wei­ter mit dem Eine-Welt-Promotor*innenprogramm in Bran­den­burg?“ am 13. März ausgewertet. 

Wir bedan­ken uns bei allen Teil­neh­men­den sowie für die zusätz­lich ein­ge­reich­ten Beiträge!

Vor­aus­sicht­lich am 19.04. bekom­men die Mit­glie­der von VENROB sowie Teil­neh­mende des o.g. Work­shops Vor­schläge für Pro­file und Anzahl der aus­zu­schrei­ben­den Stel­len des Eine-Welt-Promotor*innenprogramms 2022 – 24 in Bran­den­burg. Andere inter­es­sierte NGO aus Bran­den­burg kön­nen diese unter info@verob.org anfra­gen. Die Kom­men­tie­run­gen dazu wird der Spre­cher­rat in seine Ent­schei­dung ein­flie­ßen lassen.

Mit der Aus­schrei­bung der Stel­len durch VENROB und die Stif­tung Nord-Süd-Brü­cken ist im Mai zu rech­nen. Bewer­bun­gen sind dann inner­halb ca. eines Monats mög­lich. Ent­schie­den wird durch ein Gre­mium von Expert*innen, die kei­nem der Antrag­stel­len­den ver­pflich­tet sind. Das Pro­gramm steht unter Finanzierungsvorbehalt.