Fatal: BMZ entzieht wichtigen Programmen die Mittel

Die auch für Brandenburgs NGO überaus wichtigen und bestens miteinander kooperierenden Programme „Eine Welt-Promotor*innen-Programm“, „Stärkung der entwicklungspolitischen Bildungs- und Inlandsarbeit in Brandenburg durch kirchliche Eine-Welt-Arbeit“...

Termine im VENROB-Projekt „Ländliche Regionen“

Im Vorhaben „Ländliche Regionen in Brandenburg: nachhaltig, weltoffen und solidarisch in die Zukunft“ vpn VENROB ist die erste Präsenzveranstaltung terminiert: Sie wird am 30. Oktober im Luckenwalder Café klassmo sowohl nachhaltig wirtschaftende lokale...

Mitgliederversammlung von VENROB am 20.11.21

Die diesjährige Versammlung wird erstmalig online per Zoom stattfinden, 10 bis ca. 12 Uhr. Mitglieder erhalten dafür satzungsgemäß die Einladung, weitere Unterlagen und ein Infoblatt über die Besonderheiten dieses Formates. Interessierte Gäste melden sich bitte in...

Bundestagswahlen 2021 – Partei-Programm-Check

BUNDESTAGSWAHLEN 2021 – Unser Partei-Programm-Check

Wir bieten jetzt unser Parteiprogramm-Checkset an!
Neben den zahlreichen Programmpunkten und Wahlversprechungen, die wir auch nach der Wahl im Blick behalten werden, sind uns als entwicklungspolitisches Landesnetzwerk einige Bereiche besonders wichtig. Auf den folgenden Seiten finden Sie / findet ihr eine Zusammenstellung der Aussagen in den Wahlprogrammen der Parteien vor allem zu den Themenkreisen: Klimagerechtigkeit, Entwicklungspolitik, Gemeinnützigkeit und Genderfragen.

Luftbrücke Afghanistan – "Rettung ALLER gefährdeten Menschen, jetzt!"

AFGHANISTAN – schnelles humanitäres Handeln

Der Sprecherrat von VENROB ruft die Mitglieder des Netzwerkes sowie die Brandenburger*innen auf, sich ebenfalls der Petition für die Rettung aller Gefährdeten anzuschließen. Wir begrüssen, dass sich Brandenburg bei der Erstaufnahme von ausgeflogenen afghanischen Ortskräften engagiert.

VENROB lädt ein zu den Entwicklungspolitischen Sommergesprächen 2021

VENROB lädt ein zu den Entwicklungspolitischen Sommergesprächen 2021

Liebe entwicklungspolitisch Engagierte in Brandenburg, wir laden euch herzlich zu unseren „Entwicklungspolitischen Sommergesprächen 2021“ ein. Damit soll die Möglichkeit zu konstruktiven Gesprächen mit zur Wahl stehenden Entscheidungsträger*innen in Bund, Länder und Kommunen geschaffen werden. Es geht einerseits um unser zivilgesellschaftliches Engagement und Handlungsoptionen zu Entwicklungspolitik und Nachhaltigkeit. Gleichermaßen interessant sind die relevanten Positionen im Wahlprogramm sowie die jeweils persönlichen Beziehungen und Hoffnungen der Kandidat*innen.

Promotor*innen entwicklungspolitische Programme im Land Brandenburg

Eine-Welt-Promotor*innenprogramm Brandenburg 2022 – 2024

Die neue Phase des bundesweiten entwicklungspolitischen Promotor*innenprogramms www.einewelt-promotorinnen.de wird 2022 beginnen.
Die finanzielle Förderung des Programms erfolgt durch das Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung von Engagement Global GmbH und für Brandenburg durch das Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes (MdFE).

VENRO - Positionspapier 2021 | #weltweitwichtig

Start der Aktion #weltweitwichtig für mehr globale Solidarität

Die Corona-Pandemie zeigt unmissverständlich, dass globale Krisen globale Lösungen brauchen. Deswegen ruft der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) mit der digitalen Aktion #weltweitwichtig zu mehr Solidarität und Zusammenarbeit weltweit auf. Die Aktion startete am 1. Juni in den sozialen Medien und läuft bis zur Bundestagswahl am 26. September 2021.

Neuwahlen bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken

Uwe Berger von Carpus e.V. aus Cottbus ist bei den Neuwahlen der Gremien der Stiftung Nord-Süd-Brücken per 1. März in den Stiftungsrat gewählt worden. Damit ist er nach dem turnusmäßigen Ausscheiden von Birgit Gericke (BBAG e.V.) und Michael Preuß (MBJS...

VENRO informiert! Förderung zivilgesellschaftlicher Arbeit

VENRO informiert! Förderung zivilgesellschaftlicher Arbeit

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist vom Haushaltsausschuss des Bundestages aufgefordert worden, die Förderbedingungen des Titels „Förderung entwicklungswichtige Vorhaben privater deutscher Träger“ zu überprüfen und zu entbürokratisieren.